Sie sind hier: Arbeiten beim DRK / Ihre Einstiegsmöglichkeiten / Ehrenamt / Ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen

Ihre Ansprechpartner

Carina Wegner
Servicestelle Ehrenamt

Erkrather Str. 208
40233 Düsseldorf
Tel.  0211 2299-2400
Fax  0211 2299-2433
E-Mail senden

Selina Tilhein
Servicestelle Ehrenamt
 
Erkrather Str. 208
40233 Düsseldorf
Tel.  0211 2299-2400
Fax  0211 2299-2433
E-Mail senden


Broschüre


Leitfaden Flüchtlingsarbeit


Programm Soziales Ehrenamt

Engagement in der Flüchtlingshilfe

Alle Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingshilfe sind vor allem eines: Brückenbauer.
Sie unterstützen Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und hier in Deutschland Schutz und Sicherheit suchen, um sich ein neues Leben aufzubauen.
Die geflüchteten Menschen müssen viele Herausforderungen bewältigen, um bei uns ein gutes Leben führen zu können.

Zum einen unterstützen unsere Projekte deshalb die Geflüchteten dabei, sich in Deutschland und Düsseldorf zurechtzufinden und anzukommen. Andere Angebote lenken ganz einfach von alltäglichen Problemen ab und sorgen für kleine Highlights.

In folgenden Flüchtlingsunterkünften engagieren wir uns derzeit:

  • Unterkunft Borbeckerstraße (Unterrath)
  • Unterkunft Kieshecker Weg (Lichtenbroich)
  • Unterkunft Lacombletstraße (Derendorf)
  • Unterkunft Moskauerstraße (Flingern)
  • Unterkunft Höherweg (Lierenfeld)
  • Unterkunft Robert-Stolz-Straße (Mörsenbroich)

In diesen Bereichen können Sie sich ehrenamtlich engagieren:

Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache

Um sich in einem neuen Land heimisch fühlen zu können, sind Sprachkenntnisse unerlässlich.
Deutsch zu lernen gestaltet sich für viele geflüchtete Menschen aber als sehr schwer. Zum einen, weil die deutsche Sprache mit der Muttersprache der Geflüchteten meist kaum Ähnlichkeit hat und einige vor ihrer Flucht das lateinische Alphabet nicht erlernt haben. Zum anderen, weil einige Menschen, die zu uns kommen, das Lesen und Schreiben tatsächlich nie gelernt haben.
Unsere Sprachkurse tragen dazu bei, sich in der „neuen Welt“ zurechtzufinden.
Unser Angebot umfasst daher allgemeine Deutschkurse, Alphabetisierungskurse, Sprachcafés (für Frauen) und Sprachpartnerschaften.

Um Geflüchtete beim Erlernen der Sprache zu unterstützen, muss man nicht studiert haben.
Mit Geduld, Offenheit und Begeisterung für das gemeinsame Lernen unterstützen Sie die Geflüchteten am allerbesten.

Für alle ehrenamtlichen Deutschlehrer finden regelmäßig Schulungen zum Thema „Deutschunterricht für Flüchtlinge“ statt.

Sportangebote

Vor allem in ihrer ersten Zeit hier in Deutschland leiden geflüchtete Menschen besonders unter der Untätigkeit. Sie dürfen meistens nicht arbeiten gehen. Außerdem fehlt ihnen oft noch der Zugang zu den örtlichen Sport- und Freizeitangeboten. Deshalb bieten wir eine Vielzahl an sportlichen Möglichkeiten für die Geflüchteten an und freuen uns sehr über Kooperationen mit den ortsansässigen Vereinen. Gemeinsam mit der Familienbildung des DRK-Düsseldorf konnten bereits einige Fußballmannschaften entstehen und Yoga-Kurse durchgeführt werden. Der Sport hilft dabei den alltäglichen Sorgen und der Tristesse in den Unterkünften zu entfliehen.

Mit besonderem Sportgeist, Engagement und Zuverlässigkeit unterstützen unsere ehrenamtlichen Fußballtrainer und Kursleitungen dieses Angebot für Flüchtlinge und freuen sich auf weiteren sportbegeisterten Zuwachs.

Spielen und Lernen mit Kindern

Für Kinder sind die Umstände aus denen sie geflüchtet sind sowie das Ankommen in einem fremden Land besonders schwer zu verarbeiten. Außerdem haben viele von ihnen traumatische Erfahrungen in ihren Heimatländern oder auf der Flucht erlebt. Daher bieten wir viele Aktionen in den Flüchtlingseinrichtungen speziell für Kinder an. In Einzelbetreuung oder Spielgruppen wird getobt, gebastelt, gespielt und Ausflüge unternommen.

Fahrradwerkstatt

Gemeinsames Werkeln ist eine willkommene Abwechslung vom Alltag in der Unterkunft. Unter fachmännischer Anleitung schrauben Ehrenamtler und Geflüchtete gemeinsam an Fahrrädern, die nach der Reparatur bedarfsgerecht an Bewohnerinnen und Bewohner in den Flüchtlingsunterkünften verteilt werden. Diese gewinnen dadurch ein erhebliches Maß an Mobilität und Freiheit zurück.

Außerdem werden in Kooperation mit anderen Organisationen auch Schulungen für das richtige Verhalten im Straßenverkehr für Geflüchtete angeboten.

Patenschaften

Neben unseren Gruppenangeboten gibt es auch die Möglichkeit, eine Patenschaft für Einzelpersonen oder für Familien zu übernehmen. Die Paten fungieren als Ansprechpartner für sämtliche Fragen. Das können Beratungen zur Beantragung von Pässen, Begleitungen von behördlichen Gängen oder die Unterstützung bei der Wohnungssuche sein. Manchmal besteht die Patenschaft aber auch aus einem alltäglichen Austausch und gemeinsamen Unternehmungen.

Unsere ehrenamtlichen Paten erhalten einen Leitfaden, sowie umfangreiche und kontinuierliche Schulungen, die sie darauf vorbereiten und darin unterstützen, geflüchteten Menschen helfen zu können.

 

Wenn Sie geflüchtete Menschen und die Arbeit des DRK-Düsseldorf unterstützen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte.