Sie sind hier: Bildungszentrum / Berufsfachschule für Rettungsdienst und Notfallsanitäter / Gesundheitsprävention in der Ausbildung von Rettungsassistenten

Ihre Ansprechpartner

Ruth Jungen
Ulrike Faust
Tel. 0211 2299-2199
Fax 0211 2299-2198
E-Mail senden


Auf Facebook folgen

Gesundheitsprävention in der Ausbildung von Rettungsassistenten

Das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf setzt ein sein Konzept zur Gesundheitsprävention in der Ausbildung von Notfallsanitätern weiter um.


Junge Menschen im Rettungsdienst entwickeln oft noch keine Vorstellung von den körperlichen Problemen, die sich in späten Jahren des Berufsalltags einstellen können. Diffuse Schmerzen an belasteten Gelenken, wiederkehrende Rückenschmerzen ohne deutlichen Befund oder Kopfschmerzen - dies sind die Anfänge, wenn sich nach vielen Jahren beruflicher Belastung ohne einen gesunden Ausgleich der Körper bemerkbar macht.

Mit vielen im Unterricht verankerten Elementen entwickeln wir Bewusstsein für den eigenen Körper. Die Auszubildenden zum Notfallsanitäter erlernen durch einfache Bewegungsabläufe und Gymnastiktrainings in den Seminarräumen des DRK-Bildungszentrums entlastende Übungen. Zur praxisnahen Trainingsgestaltung werden Gymnastikbälle gleichermaßen genutzt wie Notfallkoffer und Tragen. Weitere Trainingseinheiten finden mit unserem Kooperationspartner CityFitness Düsseldorf statt. Hier werden körperliche Fitness, Geschicklichkeit und Teamkompetenzen gestärkt. Ergänzende Einheiten zu gesunder Ernährung im Rettungsdienst runden das gesundheitspräventive Spektrum ab.

Neben den geplanten Unterrichtseinheiten erhalten alle Teilnehmer zudem eine kostenlose Mitgliedschaft bei CityFitness Düsseldorf, die während der Ausbildungszeit regelmäßiges und individuelles Training auch außerhalb der Lehrgangszeiten erlaubt.

Das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf erweitert somit sein Portfolio um einen weiteren Qualitätsbaustein in der Ausbildung von Rettungsfachpersonal.