Sie sind hier: Bildungszentrum / Notfallmedizinische Fort- und Weiterbildung / Themenübersicht / Grundlagen der Immobilisation im Sanitäts- und Rettungsdienst

Kontakt

Ruth Jungen
Isabelle Krüger

Fax 0211 2299-2198
E-Mail senden

Auf Facebook folgen

Grundlagen der Immobilisation im Sanitäts- und Rettungsdienst

Nicht jedes Trauma ist ein Polytrauma - sehr viel häufiger wird der Rettungsdienst mit isolierten Verletzungen konfrontiert.

Der Anteil traumatologischer Einsätze im Rettungsdienst beträgt jedoch nicht einmal 20 Prozent. Daher ist nicht selten zu beobachten, dass der korrekte und sorgfältige Umgang mit HWS-Schienen, KED-System, Schaufeltrage, Spineboard und Extremitätenschienen etwas aus der Übung gekommen zu sein scheint.

Hier bieten wir allen Rettungsdienstlern - aber auch interessierten Ärzten - die Möglichkeit, sich noch einmal mit Bekanntem auseinanderzusetzen, aber auch neue Produkte im Bereich der Immobilisation kennen zu lernen.

Besonders Berufsanfängern und Wiedereinsteigern empfehlen wir diesen Trainingstag.

Termine / Anmeldung:Online-Buchung
ganztägig, 7 Std.
Teilnehmer:SanHe, RettHe, RettSan, RettAss, NotSan
max. 15 TN
Seminarleitung:Steffen Schröder
Kostenbeitrag:85,- € (inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung).
Unsere Teilnahmebedingungen finden Sie hier.
Information:Tel. 0211 2299-2199
Fax 0211 2299-2198
E-Mail senden