Altenpflege - Ein Beruf mit Zukunft!

Ich liebe meine Arbeit Plakat 1

Hohe Arbeitsbelastung, niedrige Bezahlung, keine Perspektive, wenig Abwechslung. Die Vorurteile über den Altenpflegeberuf sind zahlreich. Doch was wirklich dahinter steckt, wie die Realität in deutschen Heimen wirklich aussieht, das wissen viele nicht. Sie blicken nicht dahinter. 

Beim Deutschen Rote Kreuz in Düsseldorf arbeiten viele Menschen schon seit langem in der Altenpflege, die sich bewusst für den Beruf der Altenpflegerin oder des Altenpflegers entschieden haben und mit viel Herzblut dabei sind.

Mit dem Start unserer neuen Kampagne "Ich liebe meine Arbeit" geben wir der Altenpflege beim DRK ein Gesicht. Wir zeigen, wer die Menschen sind, die gerne bei uns arbeiten und warum sie es tun.


Image und Realität - eine Gegenüberstellung

Vorurteil:                                                 

  • hohe Arbeitsbelastung

Realität:

  • Ja, die Arbeit in der Altenpflege ist anstrengend, doch ein Beruf voller Herausforderungen, eben kein Bürojob.

Vorurteil:

  • schlechte Bezahlung

Realität:

  • Das DRK zahlt in Düsseldorf nach dem Tarif des Öffentlichen Dienstes.

Vorurteil:

  • keine Perspektive

Realität:

  • Aufgrund des demografischen Wandels steigt die Zahl der älteren Menschen, Altenpflegerinnen und Altenpfleger werden deshalb auch in Zukunft immer mehr gebraucht.
  • Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten

Vorurteil:

  • wenig Abwechslung

Realität:

  • Die Arbeit mit älteren Menschen ist sehr abwechslungsreich und wertvoll.
  • Die rein pflegerische Arbeit am Bewohner ist nur ein Teil der Arbeit, auch PC-Arbeit, Gespräche mit Angehörigen, Ärzten oder Apothekern sowie die Organisation von Veranstaltungen gehören dazu.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Sie möchten einmal hinter die Kulissen schauen?
Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.
DRK-Beratungszentrum, Tel. 0211 2299-2000, E-Mail senden 


Sie interessieren sich für eine Ausbildung in der Altenpflege?
Kontaktieren Sie unser Fachseminar für Altenpflege( Tel. 0211 2299-2199, E-Mail senden). Die Kolleginnen helfen gerne weiter.

Zu unseren Stellenangeboten kommen Sie hier.

0.913190841675