Simulationszentrum Düsseldorf

großes Rubrikbild Simulationszentrum PTZ


Realitätsnah. Praxisnah. Erlebbar.

PraktischesTrainingsZentrum und klinische Simulation

Moderne und konsequent praxisnahe Unterrichtsmethoden gehören zum Leitbild unseres Bildungszentrums. Um unseren Ansprüchen an gute, realitätsnahe und handlungsorientierte Ausbildung gerecht werden zu können und um unseren Teilnehmern in der rettungsdienstlichen Aus- und Weiterbildung, in anspruchsvollen Kursen der AHA und auch unseren Praxispartnern ein modernes und leistungsfähiges Umfeld bieten zu können, haben wir vielfältige neue Räumlichkeiten geschaffen.

Wir ergänzen unsere Expertise mit unserem Partner SIMULANCE sowie einem bundesweit engagierten Netzwerk. 

Klinische Simulation

In bislang einzigartiger Form bestehen hier Möglichkeiten zur klinischen Simulation – Schockraummanagement, komplexe Fälle der Intensivmedizin oder auch nur einzelne Untersuchungsschritte bleiben hier nicht nur Theorie, sondern können bis ins kleinste Detail dargestellt und simuliert werden. Hierdurch wird nicht nur das rein medizinische Verständnis, sondern auch im Besonderen die Zusammenarbeit im Team trainiert und gefördert.

Sonographie, Blutgasanalyse, klinische Elektrokardiographie oder Röntgenuntersuchung – alles ist darstellbar und kann in das jeweilige Fallbeispiel eingebunden werden. Selbstverständlich gehört die Ausstattung mit EKG-Diagnnostik, klinischer Beatmung, elektrischer Infusionstherapie und Inkubator ebenfalls zu unserem Standard.

Regieraum

Aus dem Regieraum lassen sich zu jeder Zeit alle Arbeitsschritte überwachen, Patientendaten und Vitalparameter einspielen. Die Abläufe im Simulationsbereich werden mittels modernster Video- und Audiotechnik in die Seminarräume übertragen – so wird der Personenkreis im Übungsszenario gering gehalten und dennoch profitieren alle Lehrgangsteilnehmer von allen dargebotenen Fallbeispielen.

Einsatzsimulation im PraktischenTrainingsZentrum

Hier bestehen vielfältige Möglichkeiten, Erlerntes anzuwenden – beispielsweise in einem bis ins Detail eingerichteten Patientenappartment, das den Teilnehmern eine gute Vorbereitung auf künftige Einsatzsituationen gibt und vergessen lässt, dass es sich „nur“ um Training handelt.

Einen weiteren Bereich bildet eine „Industrieanlage“. Diese kann auf unterschiedlichste Weise und zu unterschiedlichsten Unterrichtszwecken genutzt werden – Rettung aus der Höhe und der Tiefe, Patiententransport unter schwierigen Bedingungen, Rettung aus Gefahren besonderer Art. Künftig wird es möglich sein, diesen Bereich komplett abzudunkeln und zu verrauchen, so dass er eine besondere Möglichkeit zur Zusammenarbeit zwischen Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes bietet – eine Gelegenheit, die bei klassischer „theoretischer“ Ausbildung oftmals zu kurz kommt.

SIMULATION mobil

Uns ist es wichtig, in Gesamtzusammenhängen zu lernen, zu diskutieren und zu trainieren. Das Bindeglied zwischen der Notfallstelle und der klinischen Aufnahme ist der Rettungswagen. Das Bindeglied zwischen der Intensivstation der Grundversorgung und einer Klinik der Maximalversorgung ist der Intensivtransportwagen. Das Bindeglied zwischen Kreißsaal und neonatologischem Zentrum ist der Inkubatortransport. Die Transportphase, die mobile Versorgung des Patienten und die Aufrechterhaltung der Therapie können Sie in unserem besonders ausgestattetem RTW / ITW trainieren - Medikamententherapie, klinische Beatmung sowie vollumfängliches Patientenmonitoring auf maximalem Niveau sind bei uns Standard. Mit der installierten Video- und Tontechnik sind wir in der Lage, das Handeln des Rettungsteams auch im Seminarraum zu verfolgen und im Debriefing gemeinsam zu analysieren.

Selbstverständlich kommen wir auch zu Ihnen und gestalten Trainings in der gewohnten Arbeitsumgebung Ihres Teams  -  Was Sie wollen! Wie Sie wollen! Wo Sie wollen!


Sprechen Sie uns an oder besuchen Sie uns – und erleben Sie bei uns schon heute Ausbildung auf dem Niveau von morgen.