Sie sind hier: Presse

Kontakt

DRK Kreisverband Düsseldorf e.V.

Kölner Landstraße 169

40591 Düsseldorf

Thomas Jeschkowski
Mitglied des Vorstands, Leiter der Pressestelle

Tel: 0211 2299-1115
Mobil 0163 78 40 007

E-Mail senden

 

 

 

Jasmin Schürgers
Referentin Corporate Communications

Tel. 0211 2299-1157
Mobil 0173 52 49 801

E-Mail senden

Willkommen im Pressebereich des DRK-Düsseldorf

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen für Ihre journalistische Berichterstattung über das Deutsche Rote Kreuz Düsseldorf. Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

08. Dez. 2017
Attraktive Wohnung in Grafental zu vermieten - Nicht nur für Senioren

Nicht nur für Senioren bietet das zentral gelegene Servicewohnen des DRK in der Grafenberger-Allee 302 das passende Angebot. Aktuell bieten wir dort eine 66 Quadratmeter große Zweizimmerwohnung an. Die Wohnung befindet sich in der 4. Etage. Die Wände sind mit einer Raufasertapete tapeziert und weiß gestrichen. Der Bodenbelag besteht aus einem hochwertigen Design-PVC in Holzoptik. Das Badezimmer bietet ein, mit einem Rollstuhl, unterfahrbares Waschbecken, Sicherheitsklappgriff neben dem WC sowie... [mehr]

29. Nov. 2017
Baustart für die neue DRK-Pflegeeinrichtung an der Gräulingerstraße in Gerresheim

Das Deutsche Rote Kreuz Düsseldorf hat zum 1. Januar 2017 den Betrieb des Seniorenzentrums am Gallberg von den Sana-Kliniken übernommen. Jetzt startete das DRK mithilfe des Investors CONESTA mit dem Ersatzneubau für die sanierungsbedürftige Einrichtung. Bis August 2018 wird an der Gräulingerstraße ein modernes Pflegezentrum entstehen. Seit mehr als 50 Jahren besteht eine Kernkompetenz des DRK-Düsseldorf in der Pflege und der Betreuung alter Menschen. Sechs Seniorenzentren betreibt der Verband... [mehr]

16. Okt. 2017
DRK und Handelskammer zeichnen langjährige Ehrenamtler und vielfache Blutspender aus

Am 13. Oktober wurden in der Industrie- und Handelskammer 27 Ehrenamtler und 13 Blutspender für ihr langjähriges Engagement beim Roten Kreuz geehrt. DRK-Vorsitzender Olaf Lehne und Dr. Gerhard Eschenbaum, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK-Düsseldorf, dankten den Helfern für ihren vorbildlichen Einsatz und würdigten den hohen Stellenwert ihres Tuns für unsere Gesellschaft. Zwischen 50 und 175 Mal haben die Blutspender jeweils ihren Lebenssaft ans Rote Kreuz gespendet, während sich... [mehr]

04. Okt. 2017
Rotes Kreuz investiert 140.000 Euro in zwei neue Gerätewagen-Technik

Am Mittwoch, den 4. Oktober übergab DRK-Düsseldorf Vorsitzender Olaf Lehne zwei neue Gerätewagen-Technik (GW-Technik) an die Bereitschaften des Roten Kreuzes. Mit der Anschaffung der Fahrzeuge und der Komplettausstattung investiert das DRK etwa 140.000 Euro in die Sicherheit der Düsseldorfer Bürger. Die beiden neuen Fahrzeuge dienen als Ersatz für zwei ausgediente Gerätewagen aus den Jahren 1998 und 1999. Die Neuanschaffung war notwendig geworden, um in einem möglichen Katastrophenfall, aber... [mehr]

29. Aug. 2017
Zehn Jahre DRK-Schreibaby-Ambulanzen

DRK-Familienbildung steht verzweifelten Eltern zur Seite Vor zehn Jahren eröffnete das DRK-Düsseldorf die erste Schreibaby-Ambulanz. Heute bietet das Rote Kreuz in den Düsseldorfer Stadtteilen Benrath, Friedrichstadt und Gerresheim je eine Anlaufstelle für Eltern und ihre Babys, die stärker als üblich schreien. Die Hilfen und Angebote der DRK-Mitarbeiter sind komplett kostenlos. Unstillbares Schreien, Ein- und Durchschlafstörungen, exzessives Klammern und Trotzen. Schreibabies sind eine... [mehr]

08. Aug. 2017
Ich liebe meine Arbeit - Neue Pflegeberuf-Kampagne beim DRK-Düsseldorf

Im Juli startete das DRK-Düsseldorf mit einer neuen Kampagne, die die Suche nach Mitarbeitern für die DRK-Seniorenzentren erleichtern soll. Mit „Ich liebe meine Arbeit“ reagiert der Kreisverband auf den allgemeinen Fachkräftemangel und zielt deutlich auf die positiven Aspekte, von denen Pflegekräfte die beim Roten Kreuz arbeiten, profitieren. Einer Studie des Bundesgesundheitsministeriums zufolge steigt die Zahl der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2060 auf 4,7 Millionen Menschen. Zugleich... [mehr]

12. Jul. 2017
Neuer Vermissten-Service auf Rheinkirmes: Rotes Kreuz verteilt Kinder-Kontaktbänder

Seit über 35 Jahren stellt das DRK-Düsseldorf zur größten Kirmes am Rhein federführend den Rettungs- und Sanitätsdienst sicher. In diesem Jahr bieten die vorwiegend ehrenamtlichen Helfer zusätzlich einen Vermissten-Service an. Mit Hilfe von „Kinder-Kontaktbändern“ sollen Eltern, deren Kinder im Gedränge auf den Festwiesen verlorengegangen sind, schnell benachrichtigt werden können. Fast vier Millionen Besucher zählt die größte Kirmes am Rhein. Die Sicherheit der Menschen hat dabei für den... [mehr]

04. Jul. 2017
Volkswagen überreicht Sanitätsrucksäcke im Wert von 5.300 Euro ans Jugendrotkreuz

Insgesamt 50 Schüler und Lehrer freuten sich am 4. Juli im Beetle-Club des Autohauses Gottfried Schultz über die Spende von Sanitätsrucksäcken. Dank einer Projektpartnerschaft zur Nachwuchsgewinnung zwischen dem Deutschen Roten Kreuz und der Volkswagen AG, profitieren davon nun die Sanitätsdienste an insgesamt 19 Düsseldorfer Schulen. VW-Centerleiter Stefan Preuß übergab die Rucksäcke im Wert von 5.300 Euro. „Erste Hilfe kann überlebenswichtig sein. Denn vor allem bei medizinischen Notfällen... [mehr]

28. Jun. 2017
Grundsteinlegung des neuen DRK-Seniorenzentrums St. Barbara in Duisburg-Neumühl

Am 28. Juni 2017 folgten etwa 100 Gäste, darunter Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, der Einladung des Roten Kreuzes zur Grundsteinlegung für das neue DRK-Seniorenzentrum St. Barbara auf der Obermarxloher Straße in Duisburg-Neumühl. Hier investiert der Bauherr Conesta in einen modernen Gesundheitscampus, der bis Mitte 2018 fertiggestellt sein wird. Gemeinsame Träger sind die beiden DRK-Kreisverbände Duisburg und Düsseldorf. „Wenn das Gebäude hier ‚er-wachsen‘ sein wird, wird sich die... [mehr]

14. Jun. 2017
Deutsches Rotes Kreuz ruft dringend zu Spenden auf: 23 Millionen Menschen in Afrika und vom Nahen Osten vom Hungertod bedroht

Die Lage spitzt sich zu: Wegen einer extremen Dürre oder bewaffneten Konflikten sind viele Millionen Menschen in Somalia, Südsudan, Kenia, Äthiopien und besonders im Jemen einem akuten Nahrungsmittelmangel ausgesetzt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und das Deutsche Rote Kreuz bitten deshalb dringend um Spenden aus der Bevölkerung. Das Weideland ist verdorrt, Nutzvieh ist abgemagert oder verendet und Saatgut ist kaum vorhanden. In den kommenden Wochen werden Millionen Menschen auf... [mehr]

zum Seitenanfang