Sie sind hier: Senioren / Leben mit Demenz / Sportangebote

Sportangebote Nadia & Bella

NADiA – Neue Aktionsräume für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Bei NADiA handelt es sich um ein spezielles Bewegungsprogramm, bei dem Menschen mit Demenz und deren Angehörige gleichermaßen trainieren. Eine gesteigerte Kraftfähigkeit, eine Verbesserung der Reaktions- und Gleichgewichtsfähigkeit und eine positive Wirkung auf die geistige Leistungsfähigkeit, sollen die Alltagskompetenz der Menschen mit Demenz verbessern, sowie einen Beitrag zu deren Sturzprävention leisten. Der Angehörige auf der anderen Seite profitiert sowohl durch die Stärkung der körperlichen und psychischen Ressourcen, als auch durch eine Steigerung der Kraftfähigkeit. Dadurch soll die aktuelle Pflegebelastung reduziert und der Angehörige optimal auf die zukünftige Pflege vorbereitet werden.

In einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts soll durch die sportliche Aktivität jeder einzelne neben Erfolgserlebnissen auch eine Menge Spaß haben.

So erfahren Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Gemeinschaft in einem Umfeld außerhalb von Pflege oder Betreuung.

Beratung  

Neben der Betreuung stehen unsere Mitarbeiter für Beratungen rund um die Pflege und die Finanzierung von Leistungen zur Verfügung. Sie informieren zudem über ergänzende Angebote.

Qualitätssicherung

NADiA wurde entwickelt unter der Leitung von Prof. Dr. Heinz Mechling von der Deutschen Sporthochschule Köln am Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie. Das Demenznetz kooperiert heute in diesem Zusammenhang mit dem Deutschen Institut für angewandte Sportgerontologie e.V. in Köln.

Bei unserer NADiA-Gruppe handelt es sich um ein nach Landesrecht anerkanntes Betreuungsangebot.  

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme des demenziell Erkrankten an der NADiA-Gruppe betragen 10,00 € für pro Stunden. Bei Vorliegen eines Pflegegrades können die Leistungen mit der Pflegekasse abgerechnet und erstattet werden. Der teilnehmende Angehörige zahlt 2,50 € pro Stunde.

Termine / Orte

Süd:

  • "zentrum plus"/DRK Reisholz/Hassels-Nord, Potsdamer Str. 41, 40599 Düsseldorf, Montag von 11 bis 12 Uhr

BeLLa - Bewegung mit Lust und Laune

Das DRK Düsseldorf hat mit BeLLa einen neuen ambulanten Betreuungsansatz für Personen mit Demenz erarbeitet und erprobt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der „Aktivierung durch Bewegung“. Hierbei geht das Team von BeLLa gezielt auf die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit defizitären Alterserscheinungen ein. Die meisten Menschen mit Demenz sind noch in der Lage, sich körperlich zu betätigen. Das Ziel des Angebotes ist es, Menschen mit Demenz zur Bewegung anzuregen, vorhandene Ressourcen aufzugreifen, sie zu aktivieren und dadurch ihre kognitiven Fähigkeiten zu stabilisieren. Der Erhalt und die Verbesserung der Alltagskompetenz hat hierbei eine herausragende Bedeutung. Die Bewegungsübungen führen dazu, dass Menschen mit Demenz, möglichst lange in ihrem häuslichen Umfeld verbleiben können. Die Stärkung der körperlichen und seelischen Ressourcen ist hierbei ein wesentlicher Baustein.

Beratung

Neben der Betreuung stehen unsere Fachkräfte für Beratungen rund um die Pflege und die Finanzierung von Leistungen zur Verfügung. Sie informieren zudem über ergänzende Angebote.

Qualitätssicherung

Der Betreuungsgruppenaufbau in Düsseldorf wurde durch das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projektes BEAtE gefördert und entwickelt. Die Betreuungsgruppenarbeit ist im Rahmen der Düsseldorfer Demenznetzarbeit standardisiert. Bei unseren BEAtE und BeLLa Gruppen handelt es sich um ein nach Landesrecht anerkanntes Angebot im Sinne des § 45 a/b SGB XI.

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme an einer Betreuungsgruppe BeLLa betragen 30 € für drei Stunden. Bei Vorliegen eines Pflegegrades können die Leistungen mit der Pflegekasse abgerechnet und erstattet werden.

Termine / Orte

Nord:

  •  DRK-Seniorenzentrum Grafental, Grafenberger Allee 302, Freitag 10:00 bis 13:00 Uhr
  • "zentrum plus"/DRK Derendorf-Nord, Blumenthalstraße 2, Mittwoch 10 bis 13 Uhr

Ost:

  • DRK-Seniorenzentrum Gerresheim, Lohbachweg 31-35, Montag 10 bis 13 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Annette Trimborn
Leitung Demenznetz

Zentrum Wersten
Kölner Landstr. 169
40591 Düsseldorf
Tel. 0211 2299-3030
Fax 0211 2299-1500
E-Mail senden

Flyer BeLLa

Broschüre Demenzwochen 2017