Seniorenzentrum Hinsbeck-MarienheimSeniorenzentrum Hinsbeck-Marienheim

Seniorenzentrum Hinsbeck-Marienheim

Ihr Ansprechpartner

Michael Hötte

Geschäftsführer/Einrichtungsleiter
DRK-Seniorenbetreuung Kreis Viersen gGmbh

Landstraße 28

41334 Nettetal

Telefon: 02153 1220

Corona-Schutzverordnung

Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zu unserer Einrichtung nur mit einen Impfnachweis, Genesenennachweis oder einer negativen Corona-Testbescheinigung gewährt werden kann. Es besteht zudem ab dem 22. November 2021 eine Schnelltestpflicht für Ungeimpfte sowie für Geimpfte, deren Impfschutz länger als 6 Monate zurückliegt. Hierzu können Sie einen Test aus einem Testzentrum vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Zudem bieten wir unseren Besucherinnen und Besuchern vor dem Besuch der Angehörigen in unserem DRK-Seniorenzentrum Hinsbeck-Marienheim einen Corona-Schnelltest an.

Die zentralen Testzeiten im DRK-Seniorenzentrum Hinsbeck-Marienheim sind

montags: 14:00 bis 16:00 Uhr

mittwochs: 14:00 bis 16:00 Uhr

freitags: 14:00 bis 16:00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie hierzu vorab ein Termin.

Unser Haus

Unser DRK-Seniorenzentrum ist eine im Erholungsort Hinsbeck (Stadt Nettetal) gelegene stationäre Pflegeeinrichtung mit einem eigenen Bereich für an Demenz erkrankte Menschen. Zudem bieten wir eine Kurzzeitpflege und ein Service-Wohnen an.

Unsere professionellen Pflegekräfte möchten älteren Menschen eine individuelle Betreuung, fördernde Pflege, Komfort und Sicherheit sowie ein sinngebendes Gemeinschaftsleben und einen würdevollen Lebensabend in menschlicher Nähe ermöglichen.

Das Seniorenzentrum Hinsbeck verfügt über 112 Plätze die sich aufteilen in 15 Doppel- und 82 Einzelzimmer auf drei Etagen. Die Bewohnerinnen und Bewohner treffen sich dort im gemeinsamen Wohnzimmer zum Essen, zum Gespräch und zu Aktivitäten. Der Speisesaal im Erdgeschoss steht allen Bewohner:innen offen. In der wärmeren Jahreszeit lädt unser Garten zum Verweilen ein. Gottesdienste werden in der Kapelle im Erdgeschoss gefeiert. Hausfeste finden im Festsaal statt. Für Bewohnende und Gäst:innen steht unser Café an allen Tagen offen.

 

Stationärer Pflegebereich

Zur Ausstattung unserer Zimmer gehören:

  • Notrufanlage
  • Rundfunk-/TV-Anschluss
  • Telefonanschluss
  • Bad mit WC und Dusche
  • Balkon/Terrasse

Einzelzimmer

Alle Zimmer sind mit einer Grundausstattung teilmöbliert, so dass die Möglichkeit zusätzlicher Selbstmöblierung gegeben und auch erwünscht ist. Durch die Selbstmöblierung bekommen die Zimmer einen individuellen Charakter und dem Wunsch nach Privatheit und Vertrautheit wird entsprochen. Zu jedem Wohnbereich gehört ein großzügiger Speiseraum, in dem die Möglichkeit besteht, die Mahlzeiten in der Gemeinschaft einzunehmen.

Doppelzimmer

Unsere Doppelzimmer sind vollmöbliert und behindertengerecht ausgestattet. Großzügige Aufenthaltsräume in den Wohnbereichen gestatten einen ruhigen Tagesablauf, der ganz auf die Bedürfnisse der Bewohner:innen ausgerichtet ist.

Unser Betreuungsziel

Wir bieten eine ganzheitliche, pflegerische und begleitende Hilfe in allen Lebensbereichen an. Ziel ist es, die Eigen- und Selbständigkeit unserer Bewohner:innen bei den Aktivitäten des täglichen Lebens durch Hilfe zur Selbsthilfe zu erhalten und zu stärken. Des Weiteren bieten wir ein Leben in Sicherheit, Würde und Geborgenheit unter Berücksichtigung von Privatsphäre und Selbstbestimmung an. Die Angebote des Hauses knüpfen an die individuellen Lebensgewohnheiten der BewohnerInnen an und berücksichtigen den biografischen Hintergrund. Mitarbeitende kümmern sich darum, dass diese Gewohnheiten unter Einbeziehung der Angehörigen und Freunde beibehalten werden können.

Unser Betreuungsteam

Spezialisierte Pflege- und Sozialdienstmitarbeiter:innen, sowie hauswirtschaftliche Mitarbeiter:inen bilden ein Team, das immer wieder neue Erkenntnisse in die Arbeit einbezieht. Das Team setzt sich überwiegend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung zusammen.

Unser Demenzwohnbereich

Einen Wohnbereich haben wir für die besonderen Belange demenzkranker Bewohnerinnen und Bewohner umgestaltet. Hier betreuen wir mobile, demenzkranke Personen, die zeitlich, örtlich und situativ desorientiert sind und die durch ihre Erkrankung an der Bewältigung des häuslichen Alltags gehindert sind. Ein wohnlicher Aufenthaltsraum mit Wohn– und Essbereich bildet mit einer Kochinsel den Mittelpunkt. Unsere großzügige Gartenanlage ist mit dem eigenen Aufzug oder über die Treppe zu erreichen.

Unser Betreuungsziel

Unser Ansatz geht von einer Wohngemeinschaft aus in der alle Teilnehmer:innen ein wenig zum Tagesablauf beitragen sollen. Jeder Bewohnende hat seine Aufgabe und wenn sie noch so klein ist. Dieser Aspekt ist wichtig zur Förderung von Selbstbewusstsein und vermittelt ein Gefühl von Dazugehörigkeit.

Die Betreuung von Dementen konzentriert sich darauf, den hilfebedürftigen Menschen in allen auftretenden Situationen zu unterstützen, zu fördern sowie die für Ihn notwendigen Hilfestellungen zu geben.

Besonders wichtig ist uns, eine aktivierende Pflege sowie alle Maßnahmen, die dem Bewohnenden helfen, eine feste Tagesstruktur für sich zu gewinnen. Mit dem Bewohnenden wird eine feste Tagesstruktur mit Zeiten der Ruhe und Zeiten der Aktivitäten erarbeitet. Diese regelmäßigen, wiederholenden Tätigkeiten und Therapieangebote erleichtert den Bewohner:innen die Orientierung und helfen dabei, verlorene Fähigkeiten zu reaktivieren und zu fördern. Die Atmosphäre des Wohnbereiches wird beeinflusst durch die einzelnen Bewohner:innen und deren Eigenarten. Wir versuchen deshalb eine Milieugestaltung, die einerseits die Voraussetzungen zur Minderung der körperlichen und geistigen Probleme schafft, andererseits aber auch Individualität und Geborgenheit herstellt.

Unser Betreuungsteam

Spezialisierte Pflege–, Sozialdienstmitarbeiter:innen, sowie hauswirtschaftliche Mitarbeiter:innen bilden ein Team, das immer wieder neue Erkenntnisse in seine Arbeit mit einbezieht. Das Team setzt sich überwiegend aus Mitarbeitenden mit langjähriger Erfahrung im Umgang mit Demenzkranken zusammen.

 

Die Kurzzeitpflege

Wohnsituation

In der Kurzzeitpflege stehen 8 behagliche, ansprechende Einzelzimmer sowie 2 Doppelzimmer mit eigenem Bad, Fernseher, Telefon und Terrasse zur Verfügung. Eine zusätzliche Sicherheit bietet die Notrufanlage in jedem Zimmer, damit rund um die Uhr sofortige Hilfe angefordert werden kann. Sämtliche Begegnungsräume des Seniorenzentrums stehen auch den Gästen der Kurzzeitpflege zur Verfügung. Zu den Mahlzeiten wird in die wohnlich gestalteten Speiseräume eingeladen, wo Gemeinschaft und Kommunikation erlebt wird. Auf Wunsch kann das Essen auch im Zimmer eingenommen werden.

Reservierung

Wegen der ausgesprochenen Beliebtheit empfehlen wir eine frühzeitige Terminabsprache. Der Aufenthalt kann von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen vorgeplant werden. Auch kurzfristige Aufnahmen sind möglich. Eine Reservierung ist erst verbindlich nach beidseitigem, unterschriebenem Vorvertrag. Bitte setzen Sie sich mit der Kurzzeitpflege unter Telefon-Nr. 02153-122-0 in Verbindung.

 

Service-Wohnen

Das Sicherheitsgefühl unserer Mieter:innen wird unterstützt durch eine Concierge Lösung. Die Concierge ist wöchentlich 8 Stunden für die Mieter:innen ansprechbar. Von ihr werden auch kleine Handreichungen, Vermittlung von Hilfen und externen Diensten bspw. Frisör, Wohnungsreinigung, Fußpflege, Krankengymnastik, Einkauf, Lieferung von Getränken und Beratung bei Behördengängen vorgenommen. Zudem organisiert sie gemeinschaftliche Vorhaben der Mietergemeinschaft. Im Erdgeschoss ist ein großzügiger Gemeinschaftsraum mit Außenterrasse vorhanden, hier finden das gesellige Miteinander und Veranstaltungen statt, auch Geburtstage oder andere Familienfeste können dort gefeiert werden. Im Erdgeschoss befinden sich barrierefreie Toiletten sowie ein Aufzug. Ebenfalls ist hier eine Arztpraxis untergebracht Der Anschluss an ein Hausnotrufsystem ist in allen Wohnungen möglich.

Die unmittelbare Nähe zum DRK-Seniorenzentrum bietet die Möglichkeit, an den geselligen und kulturellen Veranstaltungen des Hauses teilzunehmen. Für Ruhe und Besinnung ist die Kapelle der richtige Ort. Selbstverständlich können die Mieterinnen und Mieter unserer Service-Wohnanlage im Speiseraum des Marienheims ihre Mahlzeit einnehmen oder sich im Café zu Kaffee und Kuchen treffen.

Bei Notwendigkeit einer intensiven, in der Wohnung nicht mehr leistbaren Pflege, steht nach Möglichkeit und Wunsch ein Pflegeplatz im Seniorenzentrum zur Verfügung.

Qualität

Die Qualität der Betreuung von alten Menschen liegt uns sehr am Herzen.

Sie sind eingeladen, sich von unserem Angebot persönlich zu überzeugen. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin - gerne führen wir Sie durch unsere Einrichtung und unterstützen Sie bei der Wahl Ihrer Heimat für den kommenden Lebensabschnitt.

So erreichen Sie das DRK-Seniorenzentrum Hinsbeck

Mit dem Auto:
Sie können sich hier eine Streckenbeschreibung mit einem Routenplaner erstellen lassen.