DRK_03-Tatmenschen7256.jpg
RettungsdienstRettungsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungsdienst

Rettungsdienst

Oliver Kowa

Leiter Rettungsdienst

Erkrather Str. 208
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 2299 2101
Fax: 0211 - 2299 2103

 

Notfallrettung und Krankentransport in Düsseldorf

Der Ursprung des Roten Kreuzes liegt in der Rettung und Versorgung von Verletzten, denn um diese hat sich der Gründer der Rot-Kreuz-Bewegung Henry Dunant 1859 in Solferino gekümmert. Auch heute noch nimmt die Rettung beim DRK einen zentralen Stellenwert ein.

Das Deutsche Rote Kreuz wirkt seit vielen Jahren im Rettungsdienst der Landeshauptstadt Düsseldorf mit und ist an vielen Standorten für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz.

  • DRK-Rettungswache, Sankt-Franziskus-Straße 111, 40470 Düsseldorf
  • DRK-Einsatzzentrum, Erkrather Straße 208, 40233 Düsseldorf
  • Feuer- und Rettungswache 1, Hüttenstraße 68, 40215 Düsseldorf
  • Feuer- und Rettungswache 5, Flughafenstraße 65, 40474 Düsseldorf
  • Rettungswache 50 im Florence-Nightingale-Krankenhausgelände der Kaiserswerther Diakonie, Kreuzbergstraße 79, 40489 Düsseldorf

Im kommunalen Auftrag bewirtschaftet das Deutsche Rote Kreuz von diesen Standorten aus 5 Krankentransportwagen (KTW), 5 Rettungswagen (RTW),
1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), sowie eine Flotte von 5 Intensivtransportwagen (ITW) und einen ITW zum Transport adipöser Patienten. Zudem halten wir moderne Rettungsmittel (KTW/RTW/NEF) für Einsatzspitzen des Rettungsdienstes vor.


Beauftragter für Medizinprodukte-
sicherheit

 

Notfallrettung bei Veranstaltungen

Eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter alle bedeutenden Großveranstaltungen in der Landeshauptstadt, werden vom DRK rettungsdienstlich betreut. So stellen wir regelmäßg Rettungs- und Notarztwagen und Notarzteinsatzfahrzeuge am Rosenmontag, in der Esprit-Arena und beim großen Düsseldorfer Schützenfest bereit.


Beauftragter für Medizinproduktesicherheit: 

Gemäß des § 6, Absatz 4 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung ist eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für die Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite des Betreibers eines Medizinproduktes zu veröffentlichen. Dieser Verpflichtung kommen wir hiermit nach.

Die Funktion des Medizinproduktebeauftragten hat Herr Martin Geis und die des Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte Herr Markus Wagner inne. Beide können sich gegenseitig in den Rollen vertreten und sind hierin ausgebildet. Die E-Mail-Adresse mpg.rddrk-duesseldorf.de gilt für beide Funktionen.


Intensivmobil

Das DRK-Intensivmobil Düsseldorf bietet die idealen Voraussetzungen für einen risikoarmen und schonenden Transport intensivpflichtiger Patienten.

Es ist bei allen Patienten indiziert, für die eine Arztbegleitung erforderlich ist oder die während der Verlegung erweiterter Überwachungs- und Therapiemöglichkeiten bedürfen. Im DRK-Intensivmobil können alle intensivmedizinischen Maßnahmen fortgeführt werden - auch über weite Distanzen.

Hier gehts zum Intensivmobil